Verschiedene Energieformen

Energie ist eine Zustandsgröße, die im Ersten Hauptssatz der Thermodynamik eingeführt wird. Sie ist eine extensive Größe, die weder produziert noch vernichtet werden kann (Also eine Erhaltungsgröße).

Der Begriff der Energie hat NICHT die Bedeutung einer Arbeitsfähigkeit. Die Arbeitsfähigkeit eines Systems wird von dessen Exergie beschrieben.

Energie kann in verschiedenen Formen auftreten, von denen einige hier beispielhaft genannt werden:

  • m g z
  • 0,5 m c²
  • 0,5 k x²
  • 0,5 J ω²
  • μ n
  • u

Potentielle Energie eines Objekts im Schwerefeld der Erde

Kinetische Energie

In einer Feder mit der Federkonstante k gespeicherte Energie

Rotationsenergie eines Objekts mit dem Trägheitsmoment J

Chemische Energie eines Stoffs mit dem chemischen Potential μ

Innerer Energie

(x = Weg, c = Geschwindigkeit, ω = Winkelgeschwindigkeit, m = Masse, n = Stoffmenge)